OGV ins AIF OGV ins AIF

Wählen Sie die Dateien auf Ihrem Computer

Konvertieren OGV ins AIF

OGV ist ein Videodateiformat, das einen offenen OGG-Container verwendet. Der Name des Formats ist ebenfalls damit verbunden - eine Abkürzung für Ogg Video File. Der Entwickler beider Formate ist Xiph.Org. Das OGV-Format speichert Videostreams, die entweder einen oder mehrere verschiedene Codecs verwenden (z. B. Theora). OGV-Dateien können auf fast jedem Media Player abgespielt werden. Sie werden auch beim Anzeigen von Webseiten mit HTML5 verwendet. Diese Dateien (auch Videos) haben jedoch häufig die Erweiterung .OGG. Die OGV-Videokomprimierung ist verlustbehaftet.

AIF (AIFF) ist ein Audiodateiformat. Unter dem Namen Audio Interchange File Format (AIFF) wurde es 1988 von der Apple Computer Corporation entwickelt. Gleichzeitig ist das IFF-Format des Entwicklers Electronic Arts zur Basis geworden. Dieses Format wird häufig auf Apple Macintosh-PCs verwendet. Eine AIFF-Datei ist ein unkomprimiertes Audio in CD-Qualität, das dem WAV-Format sehr ähnlich ist. Da in AIFF keine Komprimierung erfolgt, nimmt die Datei im Vergleich zu komprimierten Gegenstücken mehr Speicherplatz ein: 1 Minute Standard-Stereo-Audio benötigt normalerweise etwa 10 MB. AIFF ist ein Format, das in professionellen Audio- und Videoanwendungen Anwendung gefunden hat, da der Ton im Vergleich zu einem so beliebten Format wie MP3 nicht an Qualität verliert. Die Erweiterung für eine Standarddatei dieses Formats lautet .AIFF oder .AIF. AIFF wird hauptsächlich in der Zusammenarbeit mit Soundprofis verwendet, die hochwertige Soundbits und Tonspuren erhalten müssen. Die meisten Arten von Musikgeräten unterstützen das Laden von Soundclips im AIFF-Format. AIFF-Audiodateien sind normalerweise groß. Sie belegen ungefähr 10 MB pro Tonminute. AIFF-Audiodateien werden von Universal Playern und Multimedia-Software gut unterstützt.


Unterstützen Sie unser Projekt Referenz in sozialen Netzwerken