MP4 ins M2V MP4 ins M2V

Wählen Sie die Dateien auf Ihrem Computer

Konvertieren MP4 ins M2V

MP4 ist eine Abkürzung für MPEG-4 Part 14. Es kann auch als MPEG-4 AVC bezeichnet werden. In diesem Fall ist die Abkürzung AVC (Advanced Video Coding) eine erweiterte Videocodierung. Anhand des Formats lässt sich leicht erraten, dass dies für die Arbeit mit Videodateien erforderlich ist. Das Format wurde erstmals 1998 vorgeschlagen. Seitdem gilt MP4 als eines der am häufigsten verwendeten Dateiformate zum Speichern und Übertragen von Multimedia. MP4 ist ein Containerformat, mit dem Audio, Video, Untertitel und Bilder in einer Datei kombiniert werden können. Es eignet sich auch zum Posten umfangreicher Inhalte. Sagen wir dreidimensionale Grafiken, Menüs und interaktive Funktionen. Es gibt viele tragbare Player und andere Geräte, die MP4 abspielen. Hierfür eignet sich auch ein PC oder Laptop. Das MP4-Format ist eine robuste Anwendung, die eine relativ geringe Leistung benötigt. Daher könnten Benutzer ein solches Tool für ihre eigenen Zwecke verwenden. Dieses Tool hat breite Anwendung gefunden, da sich die Technologie zur Herstellung immer leistungsfähigerer Geräte, sowohl tragbarer als auch Desktop-Geräte mit einer großen Festplattenkapazität, ständig weiterentwickelt. Aufgrund der Tatsache, dass die Geschwindigkeit verschiedener Arten von Verbindungen zum globalen Netzwerk zunimmt, ist MP4 erschwinglicher geworden. Es verhält sich wie das MP3-Format, ist jedoch komplexer. Das Format komprimiert Dateien und bleibt von hoher Qualität.

M2V ist ein Videokategorie-Dateiformat, das auch als MPEG-2-Video bezeichnet wird. Es unterstützt Videos mit einer engeren Zeitbeschränkung und Interlaced-Anzeige. Die codierte Geschwindigkeit, mit der Daten übertragen werden, kann in der Größenordnung von 40 Mbit / s liegen (zum Speichern und Übertragen). Für den professionellen Einsatz in der Videoproduktion kann es höher sein. Große Bildgrößen unterstützen keine HD-Auflösung. Das MPEG-2-Format ist mit MPEG-1 kompatibel. Das MPEG-2-Format wird hauptsächlich für die Verbraucherübertragung von Videos verwendet - beispielsweise für DVB. Und zur Aufbewahrung - zum Beispiel DVD. Sie werden aber auch für professionelle Anwendungen eingesetzt. Sagen wir für das Speichern von Videos in einem Studio. Dateien mit der Erweiterung .m2v sind erforderlich, wenn Sie ein Video zum Brennen auf DVD mit speziellen Programmen vorbereiten. In einer solchen Datei ist kein Ton zu hören. Diese Codierungsmethode umfasst auch die .m2a-Datei, in der der Sound gespeichert ist. Dann wird dieses Dateipaar (.m2v und .m2a) an die Authoring-Programmzeile gesendet. Das Programm gibt sie aus, ohne sie im Programmstrom neu zu codieren (MPEG 2 PS). Es gibt eine Einschränkung. Wenn das Gewicht dieser Dateien 4,3 GB oder mehr beträgt, müssen Sie diese Datei transkodieren und die Bitrate reduzieren. Wenn Sie also * .m2v erstellen, müssen Sie zuerst die richtige Bitrate auswählen.


Unterstützen Sie unser Projekt Referenz in sozialen Netzwerken