H264 ins VEP H264 ins VEP

Wählen Sie die Dateien auf Ihrem Computer

Konvertieren H264 ins VEP

H264 ist ein lizenzierter Videokomprimierungsstandard, der erforderlich ist, um ein hohes Maß an Videostream-Komprimierung bei gleichzeitig guter Qualität zu erzielen. Das H264-Format wurde häufig verwendet, um Daten von einer externen Überwachungskamera aufzuzeichnen, zu verarbeiten und zu speichern. Das heißt, eine H264-Datei ist im Wesentlichen ein Video. Die Datei wurde von der Video Coding Experts Group entwickelt. Die Besonderheit des H264-Formats besteht darin, dass Videodaten auf eine Mindestgröße komprimiert werden. Darüber hinaus sind die Einstellungen für Videoauflösung und Audioqualität auf einem hohen Niveau. Das Format ist innovativ. Er fand weit verbreitete Verwendung bei Fahrzeugvideorecordern und Überwachungskameras im Freien. H.264 ist ein Videokomprimierungscodec, der den Videocontainer anfordert, der zum Speichern codierter Videos erforderlich ist. Dies ist ein proprietärer Video-Codec, der hocheffiziente Komprimierungsalgorithmen verwendet und eine hervorragende Videoqualität liefert. Der Hauptvorteil des H264-Formats ist sein hohes Komprimierungsverhältnis, wenn die richtige Qualität der Video- und Audiodaten beibehalten werden muss. Wenn Sie mit Videorecordern wie einer Kamera und einem DVR arbeiten, die lang und sogar kontinuierlich sein können, ist dies sehr wichtig, wenn der physische Speicher nicht gereinigt werden kann. Für Benutzer ist das Videoformat H264 sehr beliebt. Daher ist die Wiedergabe einer H264-Datei praktisch problemlos möglich. Es kann online geöffnet werden. Hierzu werden Standard-Windows-Tools verwendet. Sagen Sie Media Player. Es werden auch spezielle Programme verwendet.

VEP ist eine Videobearbeitungsprojektdatei. Es enthält keine Videoaufnahme, sondern nur Hinweise darauf, welche Videoclips aufgenommen und wie sie „seziert“ werden sollen. Sie entwickelte das VEP-Format, d. H. Video Editor Project, Online Media Technologies. Solche Dateien werden erstellt, wenn Sie mit dem Programm AVS Video Editor arbeiten. Dieses Programm bietet dem Benutzer die Möglichkeit, eigene Videos oder Heimvideos zu erstellen. VEP-Dateien sind dafür verantwortlich, die Zeitstempel solcher Videos beizubehalten. Sie speichern auch eine Vielzahl von Referenzdaten zum Video. Solche Daten können Informationen sowohl zu Videodaten als auch zu Audiodaten enthalten. VEP-Dateien verwenden die XML-Formatierung, enthalten jedoch noch einige Binärdatenblöcke, die als Text zum Skizzieren von Videos und Bildern codiert sind. Die VEP-Dateien, die während der Erstellung der AVS-Videodatei erstellt wurden, befinden sich im Ordner "Inhalt" auf dem Computer des Benutzers und in der Nähe des Projektordners. Wenn Sie das Programm AVS Video Editor verwenden müssen, beachten Sie, dass alle zu bearbeitenden Dateien die Erweiterung VEP haben müssen. Sobald der Videobearbeitungsprozess abgeschlossen ist, können Sie ihn in das ursprüngliche Format konvertieren. Sie können es auch im VEP-Format belassen.


Unterstützen Sie unser Projekt Referenz in sozialen Netzwerken