F4V ins FLAC F4V ins FLAC

Wählen Sie die Dateien auf Ihrem Computer

Konvertieren F4V ins FLAC

F4V ist ein bekanntes Flash-Videoformat, das von Adobe System entwickelt wurde. Es wird von Adobe Flash Player unterstützt. Derzeit werden ca. 80% der Online-Videos mit der Adobe Flash-Technologie übertragen. Dateien mit der Erweiterung F4V werden als Containerformat bezeichnet. Das F4V-Format verwendet im Vergleich zu anderen Dateien der FLV-Kategorie Felder zum Speichern von Informationen. Zusätzlich zu Geräten mit einem Betriebssystem von Apple können diese Dateien fast alle Browser wiedergeben, die die Flash-Videowiedergabe unterstützen. F4V-Dateien ähneln .FLV-Dateien, verwenden jedoch „Blöcke“ zum Speichern von Daten. Beispiele für Blöcke, die vom F4V-Format unterstützt werden, sind Meta-Block (Metadaten), Moov-Block (Dateikopf), Ftyp-Block (angeforderte Player-Tools), Uda-Block (Benutzerdaten in freier Form) usw. Der Formatcontainer, in dessen Entwicklung das ISO Media File Format verwendet wurde, verwendete zunächst das Quick Time Container Format von Apple für die Arbeit. Im Vergleich zum alten FLV-Format ist das F4V-Format vollständig mit den Formaten h.264 und ACC kompatibel. Dies bietet die Möglichkeit, andere Containerformate zu verwenden.

FLAC ist ein kostenloses plattformübergreifendes Audio-Codec-Format, das 2001 von Josh Colson und Xiph.Org erstellt wurde. Der Name des Formats ist eine Abkürzung für die englische Phrase Free Lossless Audio Codec. Wenn Sie eine Datei in das FLAC-Format komprimieren, beträgt sie 50-60% der Originaldatei ohne Verlust der Klangqualität (insbesondere bei der Arbeit mit Sprachaufnahmen). Beim Entpacken einer solchen Datei wird die absolute Originalität gewahrt. Da das Format frei und offen ist und von fast jeder Software unterstützt wird, eignet es sich perfekt zum Archivieren von Dateien und zum regelmäßigen Anhören digitaler Aufzeichnungen.


Unterstützen Sie unser Projekt Referenz in sozialen Netzwerken